Datenschutzhinweis

Willkommen auf BABLE

Wir legen großen Wert auf den Datenschutz und verwenden daher die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten mit größter Sorgfalt. Sie können die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, in Ihrem persönlichen Dashboard verwalten. Unsere vollständigen Regelungen zum Datenschutz und zur Klärung Ihrer Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Website und ihrer Angebote und der weiteren Navigation akzeptieren Sie die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

OK

Die Pilotphase von Bable@bw wird gefördert durch das Innen- und Digitalisierungsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalalakademie@bw. Ziel ist die Unterstützung von Kommunen und Landkreisen bei Wissenstransfer und Innovationsprozessen für digitale Umsetzungsprojekte.

OK

Gemeinsam intelligenter

3 Nutzer

About us

Smarter Together - ist eine von der EU geförderte Initiative, die in den drei Städten Wien, Lyon und München umgesetzt wird. Gemeinsam mit den Bürgern und privaten Partnern entwickelt die Stadt Wien intelligente Stadtlösungen im Südosten von Simmering. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gebäudesanierung, Energie, Mobilität und Logistik sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Im Einklang mit der Wiener Smart City Rahmenstrategie, bei der die menschliche Dimension der Smart City im Mittelpunkt steht, wird der Dialog groß geschrieben. Ziel ist es, ein innovatives, lebenswertes und umweltfreundliches Simmering und Wien der Zukunft mit der lokalen Bevölkerung zu schaffen.

Sie erreichen uns:

Anwendungsfälle

E-Car-Sharing im sozialen Wohnungsbau BWSG-Hauffgasse

E-Car-Sharing in der sozialen Nachbarschaft ist ein innovativer Ansatz in Sachen E-Mobilität im sozialen Wohnungsbau, der nicht nur zu den Umweltzielen beiträgt, sondern auch zum Gemeinschaftsaufbau als starkes gesellschaftliches Element.

SIMmobile-Mobile Urban Living Lab in Wien-Simmering

Das SIMmobile ist das zentrale Outreach-, Beteiligungs- und Co-Creation-Labor des Smarter Together-Projekts in Wien.

E-Logistik bei Siemens in Wien-Simmering

E-Logistik ist ein wichtiger Bestandteil eines modernen On-site-Anlagenmanagements, das zu einer erheblichen CO2-Reduktion beiträgt. Die Beteiligung der Mitarbeiter trägt zu einer akzeptablen und nachhaltigen Innovationsdynamik im Werk bei und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit insgesamt.

Open-Source-Datenbank

Der Einsatz von Datenbanken ist in jedem modernen Projektmanagement unerlässlich. Die wesentliche Frage ist daher, ob die Änderungen bei der Datenerfassung und -verarbeitung im Implementierungsprozess Open Source sind oder ob die Lösung herstellergesperrt ist. Smarter Together Wien entschied sich für eine Open-Source-Lösung auf Basis von FIWARE.

Smart Data Platform & Data Gatekeeper

The City of Munich has built a Platform to collect and handle all generated smart city data accordingly. In a concept named "Data Gatekeeper" all elements that are important for a city are discussed- including data privacy aspect, data classification & anonymization, use case building and data model

E-Bike Sharing for the District

A first E-Bike terminal was opened in April 2018 at the central cemetery of Vienna. A second terminal is at the mobility point. 12 E-Bikes and a Cargo-Bike are in operation. The E-Bikes are available via the SIMBike App or through a chip card offered at the spot. Sycube developed the whole system.

Multimodal Mobility Stations

'Mobility stations' make environment-friendly urban travel possible and offer sharing alternatives to buying one's own vehicle. Eight multi-modal mobility stations were built in the project area, two of which also include Shared District Boxes. Additionally, the stations offer free wifi.

Munich SmartCity App

The Munich SmartCity app is an example of how to make an existing offer smarter – within the Smarter Together project the Munich app became the Munich SmartCity app by adding additional smart services as well as a more user-friendly design.

Shared District Boxes

Munich is testing two “Shared District Boxes” located in the proximity of mobility stations. These boxes make delivery, shopping and sharing services possible on a 24/7 basis. Each box features compartments at different temperatures (cooling, refrigerated or at a constant ambient temperature).

Refurbishment of a Municipal Housing Estate in Vienna (Social Housing Lorystraße 54-60)

The project Lorystraße 54-60 is a medium-size housing block with 95 flats, completed in 1966 and owned by ‘Wiener Wohnen’ the city-owned social housing operator. The thermal refurbishment reduced the heat energy demand by more than 80 percent. Additionally, a 9 kWp PV-System was installed.

Refurbishment of a Rental Social Housing in Vienna

The project ‘Hauffgasse 37-47’, completed in 1987, is a large housing block with 485 flats. It is supplied by a micro-district-heating-grid and currently fired with natural gas. The objectives were mainly focusing on the reduction of energy demand and the integration of renewable energy sources.

Smart Data: Intelligent Lamp Posts in Munich

Intelligent lamp posts were installed to trial sensors for smart data collection in Munich. Additionally, the lamp posts can provide free wifi access (M-WLAN). The lamp posts are used as "urban labs" to test digital services and their benefits.

Städte

Gemeinsam intelligenter bietet Produkte und Dienstleistungen für diese Smart City-Lösungen an

Gebäudeenergiemanagement-System

Der größte Teil der öffentlichen Mittel für die Energieeffizienz in der EU wird für den Gebäudesektor vorgeschlagen. Die Bundesmittel in diesem Bereich belaufen sich 2014 auf 5,4 Milliarden Euro. Eine Möglichkeit, die Energieeffizienz von Gebäuden zu erhöhen, ist die Implementierung eines Gebäudeenergiemanagementsystems (BEMS).

Intelligenter und vernetzter öffentlicher Raum

Ein intelligenter und vernetzter öffentlicher Raum sammelt Daten im öffentlichen Bereich und zeigt oder reagiert auf die Daten. Die Daten können sicher über Wi-Fi oder andere ähnliche Technologien übertragen werden, d.h. in Kombination mit einem zentralen System.

Öffentliches Ladesystem für Elektrofahrzeuge

Die aktuelle EU-Verordnung über die Emissionen von Personenkraftwagen ist die weltweit strengste. Neben weiteren Einschränkungen können die Schwellenwerte mit herkömmlichen Autos nicht mehr erreicht werden. Eine alternative Technologie, die die lokalen Emissionen reduziert, sind Elektrofahrzeuge.

Bike Sharing System

Ein Fahrrad-Sharing-System soll eine Community dazu bringen, eine Flotte von Fahrrädern zu teilen. Die Nutzer müssen also kein Fahrrad besitzen, aber jeder kann die Flotte flexibel nutzen.

Virtuelles Kraftwerk

Die zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien erhöht das Risiko von unvorhersehbaren Abschnitten oder Spitzenwerten bei der Energieerzeugung. Ein virtuelles Kraftwerk reduziert diese Risiken, indem es mehrere kleine Produktionseinheiten zusammenfasst.

Nutzer

Wollen Sie mehr über die Mitglieder dieser Seite erfahren?

Loggen Sie sich ein
Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Für die englische Version, klicken Sie bitte hier.