Datenschutzhinweis

Willkommen auf BABLE

Wir legen großen Wert auf den Datenschutz und verwenden daher die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten mit größter Sorgfalt. Sie können die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, in Ihrem persönlichen Dashboard verwalten. Unsere vollständigen Regelungen zum Datenschutz und zur Klärung Ihrer Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Website und ihrer Angebote und der weiteren Navigation akzeptieren Sie die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

OK

Die Pilotphase von Bable@bw wird gefördert durch das Innen- und Digitalisierungsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalalakademie@bw. Ziel ist die Unterstützung von Kommunen und Landkreisen bei Wissenstransfer und Innovationsprozessen für digitale Umsetzungsprojekte.

OK
"Zwei Bezirke - Strijp-S und Eckhart Vaartbroek - werden derzeit im Rahmen des EU-SCC1-Projekts TRIANGULUM in nachhaltige Lebensräume umgewandelt. Der ehemalige Philips-Industriekomplex im Stadtteil Strijp-S wird zu einem kreativen Smart District. Ein innovatives Konzept zur Sanierung kontaminierter Flächen wird sich als Mittel zur Energieerzeugung verdoppeln. Geplant ist auch eine Optimierung der Wärmeversorgung der bestehenden Gebäude mit erneuerbaren Energien. Eine flächendeckende ICT-Lösung ermöglicht es den Bewohnern, auf verschiedene Arten von Infrastrukturen zuzugreifen, wie z.B. die Buchung von Elektrofahrzeugen aus einem Carsharing-System oder die Nutzung intelligenter Parkkonzepte. Auf diese Weise wird das IT-basierte Instrument den Bewohnern helfen, nachhaltige Muster des Energie- und Mobilitätsverhaltens zu entwickeln. Darüber hinaus werden Elektrobusse den Stadtverkehr umweltfreundlicher machen. Eine andere Herausforderung stellt der Stadtteil Eckart Vaartbroek dar, in dem die energetische Sanierung des in diesem Bereich vorherrschenden sozialen Wohnungsbestandes durchgeführt wird. Um die Energieeinsparung genau zu berechnen, wird im Projekt ein IT-basiertes Instrument zur Kostenmodellierung und 3D-Visualisierung des Stadtteils eingesetzt."

Eindhoven

The Netherlands

23

Anwendungsfälle

2

Beiträge

4

Nutzer

Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Für die englische Version, klicken Sie bitte hier.
Eindhoven ist eine Stadt im Süden der Niederlande, ursprünglich am Zusammenfluss von Dommel und Gender. Mit 223.220 Einwohnern im Jahr 2015 ist sie die fünftgrößte Gemeinde der Niederlande und die größte in der Provinz Nordbrabant. Eindhoven ist bekannt als Zentrum für Technologie und Design und Geburtsort des Elektronikkonzerns Philips, der das Philips-Stadion, das Heimatstadion des PSV Eindhoven, baute. Das Philips Museum zeichnet die Designgeschichte des Unternehmens nach. Das nahe gelegene Van Abbemuseum konzentriert sich auf Kunst und Design. Im Nordwesten beherbergt der ehemalige Industriekomplex Strijp-S Designläden und Restaurants.

Neuigkeiten von uns

16.08.2018
Henk Kok

Synchronitätsfonds Smart City Projekte - Open Call Kick Off - 11. Juni 2010

Ab dem 1. Juni haben Sie die Möglichkeit, sich auf ein Scale-Up Ihrer Smart City-Lösung in mindestens 3 Städten vorzubereiten. Die Finanzierung Ihres Projekts beträgt 80% bis maximal, je nachdem, welche Art von Organisation Sie vertreten.
Was ist SynchroniCity?
SynchroniCity eröffnet einen globalen IoT-Markt, auf dem Städte und Unternehmen gemeinsame digitale Dienste entwickeln, um das Leben der Bürger zu verbessern und die lokale Wirtschaft zu stärken.


Ziel des offenen Aufrufs
Nachweis der Lebensfähigkeit des digitalen Binnenmarktes von SynchroniCity, indem in diesem groß angelegten Pilotprojekt die Replizierbarkeit und Skalierbarkeit von stadt- und bürgerzentrierten IoT-fähigen Lösungen von einer Stadt zur anderen demonstriert wird. Ziel ist es auch, neue Städte und andere Akteure dieses Ökosystems anzuziehen, Teil dieses neuen Marktplatzes zu werden und die Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

Für wen ist das?
* Das IoT ermöglichte KMU, die ihre Lösung bereits in einem relevanten...