Datenschutzhinweis

Willkommen auf BABLE

Wir legen großen Wert auf den Datenschutz und verwenden daher die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten mit größter Sorgfalt. Sie können die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, in Ihrem persönlichen Dashboard verwalten. Unsere vollständigen Regelungen zum Datenschutz und zur Klärung Ihrer Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Website und ihrer Angebote und der weiteren Navigation akzeptieren Sie die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

OK

Die Pilotphase von Bable@bw wird gefördert durch das Innen- und Digitalisierungsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalalakademie@bw. Ziel ist die Unterstützung von Kommunen und Landkreisen bei Wissenstransfer und Innovationsprozessen für digitale Umsetzungsprojekte.

OK
Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Für die englische Version, klicken Sie bitte .

Verknüpfte Projekte

Herausforderung / Ziel

Der derzeitige Mangel an Gehwegen in Druschba birgt ein hohes Risiko von Verkehrsunfällen mit Fußgängern. Es entsteht auch ein intensiver Verkehr von Taxis und Personenkraftwagen, die aus dem Randbezirk in Richtung Stadtzentrum kommen und zu Staus, Luftverschmutzung und Lärm führen. Im Rahmen dieser Maßnahme hat die Gemeinde Ruse zusammen mit dem CSDCS-Club sichere Gehwege im Druschba-Viertel zum Stadtzentrum entworfen und diese bei den Bürgern gefördert.

Lösungen

Die Gemeinde Ruse und die Nichtregierungsorganisation (NGO) CSDCS (Club "Sustainable Development of Civil Society") forschen an bewährten Verfahren und innovativen Lösungen für die Gestaltung sicherer Gehwege (die mit Radfahrern geteilt werden sollen) in Drushba, die sie mit dem Stadtzentrum verbinden. Nach dem Bau (und der Sicherung durch geeignete Einrichtungen) werden sie auch öffentlich gefördert, da es sich hierbei um einen Pilotfall handelt, werden Gehwege nur entlang von Teilen der Hauptstraßen gebaut.

Die Information über die Maßnahme und ihre Förderung bei verschiedenen Interessengruppen und der Öffentlichkeit erfolgt über die Maßnahme "Information, Schulung und Sensibilisierung", die Ruse parallel dazu durchführt. Konkret geschah dies über drei von der CSDCS organisierte Trainingsseminare - für Fachleute im Verkehrswesen, für Drushba-Bewohner und lokale NGOs.

Die Planung der sicheren Geh- und Radwege wurde von Ruse im Jahr 2018 in Auftrag gegeben. Der Bau der Gehwege folgte der Entwurfsphase.

Bürgerbeteiligung

Ruse hat während der Treffen und über die Social Media-Kanäle des Bürgermeisters Feedback von Menschen gesammelt, die in Druschba leben. Die erhaltenen Informationen wurden bei der Auswahl der Abschnitte der Hauptstraßen, auf denen die neuen Gehwege und Radwege gebaut werden sollen, berücksichtigt - in der Nähe von Schwerpunkten des Fußgänger- und Radverkehrs.

Möchten Sie mehr über die Lektionen, finanziellen Details und Ergebnisse erfahren?

Log in

Zeitperiode

Planing Time: < 0,5 Jahre

Implementierungszeit: < 0,5 Jahre

The Municipality of Ruse CSDCS (Club “Sustainable Development of Civil Society”)

Dienstleister

Die Gemeinde Ruse

Endbenutzer

Druschba-Bewohner

    Hauptvorteile

  • Erhöhung der Sicherheit,

  • Förderung von nachhaltigem Verhalten,

  • Reduzierung der lokalen Luftverschmutzung,