Datenschutzhinweis

Willkommen auf BABLE

Wir legen großen Wert auf den Datenschutz und verwenden daher die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten mit größter Sorgfalt. Sie können die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, in Ihrem persönlichen Dashboard verwalten. Unsere vollständigen Regelungen zum Datenschutz und zur Klärung Ihrer Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Website und ihrer Angebote und der weiteren Navigation akzeptieren Sie die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

OK

Die Pilotphase von Bable@bw wird gefördert durch das Innen- und Digitalisierungsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalalakademie@bw. Ziel ist die Unterstützung von Kommunen und Landkreisen bei Wissenstransfer und Innovationsprozessen für digitale Umsetzungsprojekte.

OK
Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Für die englische Version, klicken Sie bitte hier.

Städte

Verknüpfte Lösungen

Verknüpfte Projekte

Herausforderung / Ziel

Smart Cities müssen Informationen von einer Vielzahl von Geräten und Sensoren zusammenführen, um die Daten speichern und verarbeiten zu können und Informationen an die Stadtverwaltung, Lieferanten und Bürger (Einwohner, Unternehmen und Besucher) weiterzugeben, um eine bessere Nutzung der städtischen Ressourcen zu unterstützen und bessere Entscheidungen zu treffen. Die Sharing Cities Urban Sharing Platform ist eine logische Sammlung von technischen Komponenten, Fähigkeiten und Prozessen, die diese Informationen liefern. Insbesondere zielt die Mailänder USP darauf ab, den kurz-, mittel- und langfristig geplanten lokalen bestehenden Infrastrukturen und Investitionen einen Mehrwert zu verleihen und ihre Entwicklung und Verbesserung zu ermöglichen, damit Verbesserungen kontinuierlich und nachhaltig erfolgen können.

 

Lösungen

Die Urban Sharing Platform fördert den föderalen Austausch von Smart City Informationen und ermöglicht so die digitale Interoperabilität zwischen verschiedenen Interessengruppen. Insbesondere unterstützt die Urban Sharing Platform die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten, die von verschiedenen Sensoren bereitgestellt werden, zum Nutzen der Stadtverwaltungen und Bürger.

Der Mailänder USP basiert auf den folgenden Lösungen und Prinzipien:

  • Die Monet EMS-Lösung von Siemens IT,
  • Die Interoperabilitätsplattform der Gemeinde Mailand.

Der USP kann die folgenden Schlüsselfunktionen bereitstellen:

  • Unterstützung der Echtzeit-Datenerfassung aus verschiedenen Quellen, z.B. Sensoren und Geräte wie Elektrofahrzeuge und Fahrräder, intelligente Lichtmasten und energieeffiziente Gebäude.
  • Bereitstellung von Leitlinien und Instrumenten für die Interoperabilität sowohl auf technischer als auch auf Prozessebene.
  • Bereitstellung von IT-Komponenten für Datenspeicherung und Business Intelligence
  • Unterstützung der nahtlosen Integration von offenen Daten und APIs von Drittanbietern
  • Unterstützung des Engagements durch die Entwicklung von Dashboards und Anwendungen für Endnutzer (z.B. Bürger, Stadtverwaltungen), die die über die USP gesammelten Daten nutzen können.
  • Unterstützung angemessener Governance-Prozesse                  
     

Bürgerbeteiligung

Das Hosting von Engagement-Maßnahmen zu verschiedenen Tageszeiten war von entscheidender Bedeutung. Darüber hinaus haben wir unsere Partner ermutigt, sich an spezifische demografische Profile zu halten. Die Standorte waren leicht zugänglich, und Instrumente zur Ferneinbindung unterstützten die weitere Teilnahme.

Möchten Sie mehr über die Lektionen, finanziellen Details und Ergebnisse erfahren?

Log in

Zeitperiode

Planing Time: 0,5 - 1 Jahr

Implementierungszeit: 2 - 5 Jahre

Implementierer

Cefriel, Comune di Milano, Siemens

Dienstleister

Cefriel, Comune di Milano, Siemens

Endbenutzer

Bürger, Stadtverwaltungen

    Hauptvorteile

  • Verbesserte Datenerfassung,

  • Verbesserte Datenzugänglichkeit,