Datenschutzhinweis

Willkommen auf BABLE

Wir legen großen Wert auf den Datenschutz und verwenden daher die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten mit größter Sorgfalt. Sie können die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, in Ihrem persönlichen Dashboard verwalten. Unsere vollständigen Regelungen zum Datenschutz und zur Klärung Ihrer Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. By using the website and its offers and navigating further, you accept the regulations of our privacy notice.

Accept

Die Pilotphase von Bable@bw wird gefördert durch das Innen- und Digitalisierungsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalalakademie@bw. Ziel ist die Unterstützung von Kommunen und Landkreisen bei Wissenstransfer und Innovationsprozessen für digitale Umsetzungsprojekte.

OK
Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Für die englische Version, klicken Sie bitte hier.

Verknüpfte Projekte

Herausforderung / Ziel

 

Zwei Pilotaktionen wurden durchgeführt, um die Bedingungen für Fußgänger in den autoorientierten Nachbarbezirken Puente de Vallecas und Villa de Vallecas zu verbessern. Das Gebiet besteht aus drei isolierten städtischen Strukturen und verfügt nicht über ein einheitliches Fußgängernetz, das die drei Strukturen miteinander verbindet aufgrund von Hindernissen wie Eisenbahnlinien und Autobahnen. Dies ist für Anwohner problematisch, da sich in der Zwischenregion wichtige Einrichtungen in der Nachbarschaft befinden und daher eine gute Erreichbarkeit (täglich) unabdingbar ist.

 

Kurzfristig wird die Maßnahme den Bedürfnissen der Bewohner nach einer besseren Zugänglichkeit zu derzeit isolierten Gebieten und Einrichtungen trotz ihrer regelmäßigen Nutzung Rechnung tragen. Langfristig soll die Maßnahme dazu beitragen, die städtischen Mobilitätsmuster am Stadtrand in Richtung aktiverer und nachhaltigerer Verkehrsträger zu verlagern und das Sicherheitsempfinden in diesen Stadtteilen zu stärken. Es wird auch die Qualität des öffentlichen Raums verbessern und sicherstellen, dass er Fußgängern gewidmet ist und die soziale Interaktion zwischen Menschen fördert.

Lösung

In der ersten Pilotaktion wurde der „Itinerario Miradores“ umgesetzt - ein hochwertiger Fußgängerkorridor in Puente de Vallecas, der die wichtigsten Grünflächen in Puente de Vallecas miteinander verbindet und gleichzeitig die Nord-Süd-Konnektivität für Fußgänger in der Region verbessert. Dieser Aktionsplan für ein begehbares Viertel verbesserte den Zugang zu Schlüsseleinrichtungen (Krankenhaus, Kulturzentrum und Sportanlage) und verband sie durch eine hochwertige Fußgängerachse unter Verwendung von physischen Entwurfsmaßnahmen und neuen Technologietools (z. B. Smart Signage). Insbesondere ermöglichte der Plan den Bewohnern einen bequemeren Zugang zum Krankenhaus, indem er die derzeitige Barriere überquerte, die durch eine Autobahn geschaffen wurde. Der hochwertige Fußgängerkorridor richtete sich sowohl an Fußgänger als auch an Radfahrer.

 

Die zweite Pilotaktion verwandelte eine abgelegene und autodominierte Gegend in einen hochwertigen öffentlichen Raum, der dem Fußgänger- und Gesellschaftsleben gewidmet ist. Diesem Problem wurde durch die Schaffung eines Elektromobilitätszentrums begegnet und es wurde eine Reihe von Verbesserungen im Fußgängernetz in der Nähe des Elektromobilitätszentrums und in anderen Straßen des Stadtlabors vorgenommen.

Bürgerbeteiligung

Beide Maßnahmen wurden in Zusammenarbeit mit den Bewohnern und den lokalen Interessengruppen nach einem partizipativen Ansatz durchgeführt.

Bilder


Möchten Sie mehr über die Lektionen, finanziellen Details und Ergebnisse erfahren?

Einloggen

Zeitperiode

Implementierungszeit: 0,5 - 1 Jahr

Implementierer

Madrid City Council, Grupo de Estudios y Alternativas 21 (GEA21)

Endverbraucher

Citizens

    Hauptvorteile

  • Erhöhung der Sicherheit

  • Verbesserung der sozialen Integration

  • Förderung nachhaltiger privater Verkehrsmodelle

  • Förderung eines aktiven Lebens

Something went wrong on our side. Please try reloading the page and if the problem still persists, contact us via support@bable-smartcities.eu