Datenschutzhinweis

Willkommen auf BABLE

Wir legen großen Wert auf den Datenschutz und verwenden daher die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten mit größter Sorgfalt. Sie können die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, in Ihrem persönlichen Dashboard verwalten. Unsere vollständigen Regelungen zum Datenschutz und zur Klärung Ihrer Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung der Website und ihrer Angebote und der weiteren Navigation akzeptieren Sie die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

OK

Die Pilotphase von Bable@bw wird gefördert durch das Innen- und Digitalisierungsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Digitalalakademie@bw. Ziel ist die Unterstützung von Kommunen und Landkreisen bei Wissenstransfer und Innovationsprozessen für digitale Umsetzungsprojekte.

OK
Filter

Niedertemperatur-Fernwärme (LTDH) in Nottingham

Nottingham

Nottingham strebt den Aufbau eines stadtweiten Wärmenetzes an, das es Nottingham weiterhin ermöglichen wird, den Klimawandel zu bewältigen und die Widerstandsfähigkeit gegenüber externem Energiepreisdruck zu erhöhen. Um den Prozess zu beschleunigen, sollten enorme Energieeinsparpotenziale im Gebäude

Bezirksumbau in Valladolid

Valladolid

Mit dem Ziel, einen Near Zero Energy District in Valladolid zu erreichen, wurde eine Reihe von Maßnahmen konzipiert, die sich auf die Verbesserung der Nachhaltigkeit der 19 Wohngebäude des FASA-Viertels, die Steigerung der Energieeffizienz und die Reduzierung der CO2-Emissionen seiner Gebäude konzen

Distrikt-Retrofit auf Eskişehir

Tepebasi, Eskişehir

Mit dem Ziel, durch eine tiefgreifende Nachrüstung einen nachhaltigen Stadtteil in Tepebasi zu erreichen, wurden die Verbesserungen in den Entwürfen der Gebäudehülle umgesetzt. Die Minimierung der Wärmeübertragung durch die Gebäudehülle ist entscheidend, um den Bedarf an Raumheizung und -kühlung zu

Refurbishment of secondary schools and a public gym into zero-energy

Vienna

The refurbishment of a public gym and the addition of 16 class rooms to the schools serves as a testbed for the use of new energy solutions. It is a pilot project testing climate friendly smart city solutions. The current energy performance of 104 kWh/m2 is reduced to 27 kWh/m2.

Virtual Power Plant in Mülheim

Mülheim, Cologne

"The solution consists of a virtual power plant which connects local photo-voltaic production, heat pumps and batteries. A charging station for electric vehicles is also be integrated into the system. It lowers the demand for external energy by increasing energy self sufficiency of buildings.

Vehicle to X (V2X) Laden für Elektrofahrzeuge

Barcelona

In Barcelona wurde eine innovative Form der Vehicle-to-X (V2X)-Ladung für Elektrofahrzeuge implementiert. Dies kann die Verbreitung erneuerbarer Energien, die Energiespeicherung, die Netzflexibilität und die Optimierung des Energiemanagements erhöhen.

Smart Data: Intelligent Lamp Posts in Munich

Munich / Neuaubing-Westkreuz

Intelligent lamp posts were installed to trial sensors for smart data collection in Munich. Additionally, the lamp posts can provide free wifi access (M-WLAN). The lamp posts are used as "urban labs" to test digital services and their benefits.

E-Bike Sharing for the District

Vienna

A first E-Bike terminal was opened in April 2018 at the central cemetery of Vienna. A second terminal is at the mobility point. 12 E-Bikes and a Cargo-Bike are in operation. The E-Bikes are available via the SIMBike App or through a chip card offered at the spot. Sycube developed the whole system.

Flow Sign in the Archaeological Museum Hamburg

Hamburg, Germany

The patented technology allows - similar to a QR code - to link digital information with real objects. Simply use the camera of any smart device to scan the illuminated object and get the information associated with that object. The app for Android and iOS is available for download.

Smart Data Platform & Data Gatekeeper

Munich / Neuaubing-Westkreuz

The City of Munich has built a Platform to collect and handle all generated smart city data accordingly. In a concept named "Data Gatekeeper" all elements that are important for a city are discussed- including data privacy aspect, data classification & anonymization, use case building and data model

Multimodal Mobility Stations

Munich / Neuaubing-Westkreuz

'Mobility stations' make environment-friendly urban travel possible and offer sharing alternatives to buying one's own vehicle. Eight multi-modal mobility stations were built in the project area, two of which also include Shared District Boxes. Additionally, the stations offer free wifi.

Munich SmartCity App

Munich

The Munich SmartCity app is an example of how to make an existing offer smarter – within the Smarter Together project the Munich app became the Munich SmartCity app by adding additional smart services as well as a more user-friendly design.

Shared District Boxes

Munich / Neuaubing-Westkreuz

Munich is testing two “Shared District Boxes” located in the proximity of mobility stations. These boxes make delivery, shopping and sharing services possible on a 24/7 basis. Each box features compartments at different temperatures (cooling, refrigerated or at a constant ambient temperature).

Refurbishment of a Municipal Housing Estate in Vienna (Social Housing Herbortgasse 43)

Vienna

The municipal housing estate in Herbortgasse 43 was built in 1929 and is under heritage protection. The thermal refurbishment of the façade reduce the heat energy demand by about 75 percent, from 118 kWh/m²yr to approximately 28 kWh/m²yr. 8 additional flats are constructed in a rooftop extension.

Connected Mobility in Ettlingen

Ettlingen

The goal of the project is the reduction of individual traffic especially on the last mile through on-demand and sharing offers.

World’s first virtual agent network

Finland and the Finnish government

In partnership with the Finnish government and Accenture, boost.ai has successfully launched the world’s first virtual agent network (VAN) making it possible for multiple, separate virtual agents to communicate with users from within a single chat window.

Werksviertel München - Digital Ecosystem

Munich / Bavaria Germany / Werksviertel

digital ecosystem for Werksviertel Munich. Our citizen-centric services and digital solutions connect citizens with the local communities, local businesses, the quartiers and new district Werksviertel Munich. It's all about people!

Refurbishment of a Municipal Housing Estate in Vienna (Social Housing Lorystraße 54-60)

Vienna

The project Lorystraße 54-60 is a medium-size housing block with 95 flats, completed in 1966 and owned by ‘Wiener Wohnen’ the city-owned social housing operator. The thermal refurbishment reduced the heat energy demand by more than 80 percent. Additionally, a 9 kWp PV-System was installed.

Refurbishment of a Rental Social Housing in Vienna

Vienna

The project ‘Hauffgasse 37-47’, completed in 1987, is a large housing block with 485 flats. It is supplied by a micro-district-heating-grid and currently fired with natural gas. The objectives were mainly focusing on the reduction of energy demand and the integration of renewable energy sources.

Coordinating Freight Movements in Antwerp

Antwerp

Antwerp has the second largest port in Europe. It also has a strategic and central location in Europe. This leads to a lot of freight/logistic traffic in, towards and out of the port. Hence, efforts are made to encourage a modal, location, time, technology and mental shift in the logistic sector.

Connecting Transport Systems

Antwerp

Antwerp wants to provide locations – such as P&R’s in the city outskirts – where commuters can easily switch from one transportation mode to a more sustainable other when traveling to and from their work in the city or port area.

Event and Commuter Travel Plans

Antwerp

With ca. 80,000 companies and over 247,000 employees, commuter traffic, therefore, forms a big part of the movements in and around the city of Antwerp. Event and commuter plans are implemented to help companies outline sustainable mobility policies.

Optimizing Sustainable Urban Mobility Plans (SUMP) in Antwerp

Antwerp

The city of Antwerp is facing major road works and need to be kept accessible and liveable. Within the scope of PORTIS, an adapted Optimizing Sustainable Urban Mobility Plans for city and port area is implemented.

Developing Smart Mobility Solutions in Antwerp

Antwerp

In order to further encourage and facilitate the use of electric vehicles, both private and shared, a policy note was made on electric charging for citizens and employees as an answer to the increasing demand of electirc mobility and charging infrastructure.

Developing Dynamic Traffic Management

Antwerp

Antwerp is a lively and vibrant city with many different traffic flows: citizens, visitors, commuters, students, freight and logistics. This also leads to many different transport modes sharing space. Measures are taken to manage this in an efficient way, to keep the city accessible and liveable.

Awareness Raising Measure in Antwerp

Antwerp

Antwerp (PORTIS) partners are promoting sustainable mobility solutions in the city and port area. To change people's behaviour towards sustainable mobility, they have to be convinced of the benefits. This is done by informing, but also persuading and inspiring.

Integrating The Collective Transport Network in Antwerp

Antwerp

In order to link the city of Antwerp with its port area, efforts are made to expand and promote the public transport network in and around the city.

Encouraging Cycling in Antwerp

Antwerp

The port area is currently not easily accessible by bike. Therefore, sustainable solutions for cycling commuters will be developed to overcome land and water barriers, improve cycling conditions and encourage commuters to travel to work via bike.

Fostering Institutional Dialogue

Antwerp

Antwerp wants to strengthen current cooperation platforms and initiate new cooperation platforms on a regional level. Knowledge on how to improve sustainable mobility is being increased by means of visits to other partner cities in the CIVITAS PORTIS project.

Energy Retrofitting Through Public Procurement in Nottingham

Nottingham

A UK council housing estate with a high density of fuel poverty has benefited from an energy makeover which bundles technology, aesthetics and a novel approach to public procurement.

Things Connected IOT Network

Northern Ireland

Setting up and maintaining connectivity, data platform and storage, can be a barrier for SMEs wishing to enter the IOT market. By providing the infrastructure, the barriers to entry were significantly lowered allowing local companies to experiement, scale up and market solutions.

'Hello Maritime Mile' - A Smart Interactive Playable City Pilot

Belfast

With digital tools 'Hello Maritime Mile' brought to life' the attractions by giving them personalities and encouraging visitors to engage in a SMS Text conversation with the objects. The chatbot encouraged self propelled walking tours and really drove up both visitor numbers and data driven insights

Smart Lighting System in Tepebasi

Tepebasi, Eskişehir

Smart lighting ultimately pay for themselves thanks to reduced energy bills and maintenance. The lampposts and the apps housed within them can be used for other purposes such as air quality and traffic sensors. Tepebaşı is contemplating installing broadband Wi-Fi in the lampposts at a later stage.

Greening 50 Houses in Vienna

Vienna

The project "greening 50 houses" has developed a cost-effective, easily implementable all-in-one solution for greening the road-side facade of existing real estate. The greening prevents urban heat islands and improves the microclimate.

Beschleunigung der wichtigsten Busrouten

Stockholm

Die Stadt Stockholm arbeitet mit regionalen Partnern zusammen, um Methoden zur Beschleunigung der innerstädtischen Kernbusverbindungen anzupassen. Ziel dieser Maßnahme war es, die Reisezeiten zu verkürzen und die Pünktlichkeit auf diesen Strecken zu erhöhen.

Bürgerkarte von Saragossa

Zaragoza

Der "ZCC" ist ein All-in-One-Schlüssel für den Zugang zu einer Vielzahl von öffentlichen Dienstleistungen.

MyApp

Eindhoven

MyApp ist eine humanzentrierte E-Government-Strategie, die nicht nur für Bürger, sondern auch für (nationale und lokale) Regierungen entwickelt wurde.

Saubere Logistik und letzte Meile Lieferung in Nottingham

Nottingham

Diese Maßnahme ist ein Konzept, das die Bereitstellung eines Lieferservices umfasst, bei dem Elektrofahrzeuge die Endstufe des Prozesses übernehmen. Damit wird sichergestellt, dass kohlenstoffemissionsrelevante Fahrzeuge im am stärksten belasteten Bereich einer Stadt reduziert werden können.

Transfer - Austausch von Kommunikations- und Informationstechnologie für die tägliche Mobilität zwischen den Generationen

Munich

Schüler (meist aus weiterführenden Schulen) im Alter zwischen vierzehn und achtzehn Jahren vermitteln Senioren die Nutzung von Internet, Smartphones und Anwendungen im Sinne einer nachhaltigen Mobilität. Für beide Gruppen wird es positive Auswirkungen geben.

Peer-to-Peer (P2P) Car Sharing Platforms

Stockholm

GoMore und Snappcar liefern Peer-to-Peer (P2P) Carsharing-Plattformen, die es einfach machen, einen leichten Lebensstil in der Stadt Stockholm zu übernehmen.

Informations-, Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahme bei Ruse

Druzhba, Ruse

Hauptziel dieser Maßnahme ist es, ein grundlegendes Bewusstsein für die Bedürfnisse und Vorteile einer nachhaltigen Mobilität in der Stadt Ruse und ihre Bedeutung für die Steigerung der Lebensqualität zu schaffen.

Nachhaltige Stadtlogistik - Frachträder für die letzte Meile der Lieferung

Munich

Dieser Use Case zielte darauf ab, eine praktikable Lösung zu finden, um die Anlieferung von Waren per PKW und LKW im Stadtzentrum zu reduzieren. In Zusammenarbeit mit Spediteuren wurden verschiedene Arten von Kartons und Logistiksystemen getestet.

Virtuelle Unterstützung für kommunale Dienste

Copenhagen, Bergen, Sandefjord, and several other Swedish and Finish Municipalities

Kommunale Websites, obwohl sehr informativ, sind für die Menschen sehr schwierig zu navigieren. Die virtuelle Unterstützung - Kira - wurde von Boost AI auf der Webseite der Gemeinde Sandefjord als Dienst implementiert, um den Bürgern zu helfen, die Informationen einfach zu erhalten.

Live laB TOOLKIT für partizipatives Design im öffentlichen Raum

Eindhoven

Der Distrikt Strijp-S in Eindhoven wurde als Testgebiet für einen 2-wöchigen Prozess zur Organisation der öffentlichen Konsultation unter Einbeziehung mehrerer Informationstechnologien genutzt. Das Live Lab, eine virtuelle und physische Plattform zum Austausch von Wissen und Ideen, wurde genutzt, um

Nachhaltige Fernkühllösung zur Nutzung von Restwärme

Tartu, Estonia

Im dicht besiedelten Stadtzentrum von Tartu wurde mit Hilfe der flusskühlenden Kältemaschinen eine hocheffiziente Fernkälteanlage installiert. Das System wurde von Fortum mit einer Wärmepumpe energieeffizienter gestaltet, die die Restwärme aus dem Kühlsystem für das Fernwärmesystem nutzt.

Parkraumbewirtschaftungssystem

Strijp-S, Eindhoven

Mit der Vision, die Parkraumbewirtschaftung von normativen Zahlen abzuleiten, wurde eine bedarfsgerechtere optimale Lösung unter Einsatz von IKT-Technologien entwickelt, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Ziel des Systems ist es, die Auslastung von Parkplätzen zu erhöhen.

Funktionale Servicestation für öffentliche Räume

Klaipeda, Lithuania

Zu Beginn der Badesaison wurde am 1. Strand von Smiltyne (Region Klaipeda) eine SUN ECO Tankstelle eingerichtet. Es ist ein multifunktionales mobiles Gerät, das Solarenergie nutzt und Luftkompressor, Handyaufladung, kostenloses WiFi, Ruftaste zur Unterstützung der Rettungsschwimmer anbietet.

Smart Home Solution Pilotprojekt in Tartu

Tartu

Im Rahmen des SmartEnCity-Projekts werden die Wohnungen nicht nur mit einem Nachrüstpaket ausgestattet, bei dem die Pilotgebäude von Tartu vollständig renoviert werden, sondern auch mit einem Smart Home System, das mit der Cloud-Plattform Cumulocity verbunden ist und den Datenaustausch und die Überwachung ermöglicht.

Busroutenplanung mit Datenanalyse

Norway, Rogaland, Stavanger, Sandnes, Trondheim

Das Busunternehmen in Stavanger plante, eine Fährverbindung durch Buslinien zu ersetzen. Die Webanwendung von Maptrends lieferte einzigartige Einblicke auf der Grundlage von Echtzeitinformationen, die aus anonymisierten SIM-Kartendaten gesammelt wurden und dem Unternehmen bei der Planung der kostengünstigsten und bequemsten Routen halfen.

Verbesserung der Arbeitsumgebung durch flexible Bestandsführung

Stavanger

Zwei Ope-Module wurden in einem Büro bei Sparebank gebaut. Ziel ist es, ein verbessertes Arbeitsumfeld zu ermöglichen, indem Bedürfnisse und Wünsche identifiziert und ein darauf abgestimmtes Inventar erstellt wird - ohne die Umwelt durch Verschwendung oder unnötige Massenproduktion von Inventar zu b

Optimierung multimodaler Verkehrsdaten zur Reduzierung des Verkehrs durch das Zentrum von Eindhoven

Muncipallity of Eindhoven

In Eindhoven implementierte Vinotion ein System zur Verkehrsmessung, das dazu beitragen würde, die Raumplanung neu zu definieren, eine sicherere Situation zu schaffen und den Verkehrsdurchsatz durch das Stadtzentrum zu senken, indem eine Übersichtskamera mit künstlicher Intelligenz in Echtzeit und stromsparender Hardware verwendet wurde.

Verwendung mobiler Daten zur Berechnung der Luftverschmutzung

Da die zunehmende Umweltverschmutzung zu einem der größten Probleme der Städte wird, müssen sie genaue Daten zur Luftqualität sammeln, bevor sie konkrete Maßnahmen ergreifen. In diesem Projekt verwendet Telefonica Next anonymisierte Mobilfunkdaten zur Berechnung der Luftverschmutzung.

Glasfaserinfrastruktur (Backbone-Projekt)

Strijp-S, Eindhoven

Strijp-S ist als intelligenter datengesteuerter Bereich konzipiert und benötigt daher ein starkes Daten-Backbone. 500 km Glasfaserkabel (Backbone) wurden in Kanälen im Bezirk Strijp-S (68 Hektar) installiert, um die Konnektivität in diesem Gebiet zu verbessern. Das Glasfasernetz fungiert als Backbone für datenbezogene Dienste.

Intelligente Wasserversorgungslösung

Stavanger

Aus der Stadt Stavanger Open Datenquellen, Sensordaten, Wetterdaten und SCADA werden gestreamt und verarbeitet, um eine Ko-Relation zwischen den Datenquellen in Echtzeit zu sehen, die zur Aufrechterhaltung und Identifizierung von Verbesserungen im Wasser- und Abwassersystem verwendet wird.

Nachrüstung alter sowjetischer Wohngebäude in Tartu

Tartu

Im Rahmen des SmartEnCity-Projekts ist es das Ziel der Nachrüstung, den Energieverbrauch der Gebäude der alten Sowjetzeit, hrustsovkas, um rund 70% zu senken. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden mehrere Energiesparmaßnahmen ergriffen.

Smart City Datenplattform

Eindhoven/Netherlands

Um die Echtzeit-Datenintegration in Smart Cities zu unterstützen, wurde eine Smart City Data Plattform entwickelt, die eine schnellere Integration von Daten ermöglicht. Die Daten- und Governance-Schicht wurden getrennt, um den Datenbesitzern das Eigentum zu übertragen.

Föli: Einzelticket-Erlebnis für multimodale Reisen und Veranstaltungen in der Region Turku

Turku region

Die Stadt Turku begann mit PayiQ city, als sie und die umliegenden Gemeinden das mobile Ticketing ursprünglich für die Handheld-Generation und Gelegenheitsreisende anbieten wollten. PayiQ wurde im Rahmen einer Ausschreibung als Entwicklungspartner ausgewählt.

Öffentliches Fahrrad-Sharing-System in Tartu

Tartu

Mit dem Ziel, die Nutzung von Fahrrädern zu fördern und dies zu einer erheblichen Alternative zum Auto zu machen, hat die Stadt Tartu im Rahmen des SmartEnCity-Projekts ein stadtweites Fahrrad-Sharing-Programm eingeführt. Das System besteht aus öffentlichen City-Bikes, Parkplätzen mit Sicherheitsschlössern und einem Managementsystem.

Wiederverwendung von EV-Batterien zur Energiespeicherung

Lösungen für die Wiederverwendung von eher schnell alternden, aber wertvollen Batterien von EVs. Die EV-Taxis der privaten Firma OU Takso in Tartu werden teilweise wieder aufgeladen, basierend auf erneuerbarer Energie, die vor Ort mit PV-Modulen produziert und in gebrauchten EV-Batterien gespeichert wird, um die Ausbeute der Batterien zu verbessern.

Digitales Kalligraffiti

Berlin-Durban

Digital Calligraffiti ist ein interaktiver Leuchttisch für die Echtzeit-Projektion neuer künstlerischer Formen, die Einbeziehung von Bürgern und den interkulturellen Dialog. Sie verbindet Menschen im öffentlichen Raum.

Intelligente Straßenbeleuchtung in Tartu

Tartu Stadtzentrum

Die Stadt Tartu ersetzte 320 bestehende Natriumdampflampen im Stadtzentrum von Tartu durch energieeffiziente LED-Beleuchtung. Die neue Beleuchtung, die Verkehrs- und Umweltsensoren bilden zusammen mit den von der OU Cityntel entwickelten Funksteuergeräten ein intelligentes Straßenbeleuchtungsnetzwerk.

CNG-betriebene Busse in der Stadt Tartu

Tartu

Mit dem Ziel, bis 2019 100% der Busse des öffentlichen Verkehrs in Tartu mit Gas zu betreiben, hat die Gemeinde 60 neue Biogasbusse für das öffentliche Verkehrsnetz gekauft.

Öffentliche Ladeinfrastruktur

Strijp-S, Eindhoven

Um den Einsatz von Elektrofahrzeugen zu fördern und die Ladeinfrastruktur besser zu verwalten, wurde ein intelligentes Ladesystem entwickelt. 6 Typ-2 AC-Ladegeräte, die in Strijp-S mit zwei Ladestationen installiert sind. Spitzenlastmanagementsystem/Lademanagementsystem ist im Projekt enthalten.

Multifunktionales Mobilitätsticket in Köln

Cologne

In Köln wird eine multifunktionale Mobilitäts-App und -Ticket eingeführt, die den Nutzern des öffentlichen Verkehrs den Zugang zur Nutzung von Gemeinschaftsautos, (E)-Bikes, Bussen, Straßenbahnen etc. mit einem Ticket ermöglicht. Es handelt sich um eine Erweiterung des bestehenden Abonnementtickets, das es den Reisenden ermöglicht, auch die gemeinsamen Mobilitätsdienste zu nutzen.

Hubgrade Energiesparzentrum

Stockholm

In den drei Gebäuden in Stockholm, die im Rahmen des grow smarter project saniert wurden, wurde ein entferntes Energiesparzentrum namens Hubgrade eingerichtet. Die Maßnahme zielt darauf ab, die Energiekosten durch proaktive Maßnahmen auf der Grundlage einer 24/7-Überwachung zu senken.

Smart Data analysis for Mobility and Transport Planning

Germany

Mobilitätsdaten, Datenanalyse, große Datenmengen - diese Begriffe sind alle eher abstrakt. Mit "So bewegt sich Deutschland" hat Telefónica NEXT eine interaktive Karte erstellt, die die Daten aufnimmt und zur Visualisierung der überregionalen Verkehrsströme nutzt.

Leasing von Elektrofahrzeugen für die Hausverwaltung

University of Manchester

Um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Luftqualität zu verbessern, wurden 7 Dieselfahrzeuge des University Estate Management Teams der University of Manchester durch neue elektrische Leasingfahrzeuge ersetzt. Die Transporter werden für die Zustellung von Post und operativen Dienstleistungen eingesetzt.

Intelligente Steuerung einzelner Räume in bestehenden Gebäuden

Strijp-S, Eindhoven

Mit dem Ziel, den Energieverbrauch in den bestehenden Bürogebäuden in Strijp-S um 20% zu senken, wurde ein innovatives Konzept zur Optimierung des Energieverbrauchs bei gleichzeitigem Komfort entwickelt. Das System ermöglicht die interaktive Überwachung und Steuerung des HLK-Systems über eine mobile

Unidirektionale Funktionsbeleuchtung bei Eckart

Eindhoven

Auf einem Gehweg an einem Teich in Eckart wurde eine unidirektionale Funktionsbeleuchtung installiert. Die spezielle Art der Beleuchtung leuchtet nur zum Weg und nicht auf dem Teich, um die lokale Fauna nicht zu stören.10 der 30 Pole sind mit Sensoren ausgestattet, die das Licht entsprechend der Nutzung des Weges dimmen.

Eigenständige intelligente Straßenbeleuchtung in Stockholm

City of Stockholm

Im Rahmen der Smart Lighting-Maßnahme des Grow Smarter-Projekts sollen drei verschiedene Technologien für die intelligente Straßenbeleuchtung demonstriert und getestet werden: ferngesteuerte, selbstgesteuerte und sensorgesteuerte LED-Beleuchtung. In diesem Anwendungsfall liegt der Fokus auf einem eigenständigen System.

Elektrisches Carsharing für Unternehmen für die Universität

Manchester Metropolitan Universität

Ziel war es, das Personal, das eigene Autos für das Universitätsgeschäft benutzt, zu reduzieren und den Einsatz von EVs an der MMU zu erhöhen. Zwei 30kW Nissan Elektroautos wurden gekauft und zwei zusätzliche Ladestationen installiert. Das Sharing-System wird von einem Drittunternehmen über ein Online-Buchungssystem verwaltet.

Kundenbindungsplattform für den Wohnungsbau

Amersfoort, Utrecht

Um den Immobilienentwickler in Amhersfoost bei der Erfüllung seiner zukünftigen Bewohnerbedürfnisse zu unterstützen, wurde mit Buildr eine Mobile/Web-Applikation entwickelt, die die Interaktion zwischen ihnen erleichtert. Ziel ist es, die Kundenzufriedenheit und die Beteiligung am Projektentwicklungsergebnis zu erhöhen.

Offene Fernwärme für eine nachhaltige Wärmerückgewinnung

Stockholm

Diese offene Fernwärme soll Abwärme in das bestehende DH-Netz zurückgewinnen, indem ein innovatives Geschäftsmodell für Plug-and-Play-Wärmepumpen und Verträge entwickelt wird, bei denen der DH-Anbieter Abwärme aus lokalen Quellen wie Rechenzentren und Supermärkten bezieht.

Intelligente Gebäudesanierung in Köln

Stegerwaldsiedlung, Cologne

Um die Energieeffizienz bestehender Wohngebäude im Rahmen des EU Horizon 2020 GrowSmarter Project um 70% zu verbessern, wurden Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Dazu gehören die Isolierung der Gebäudehülle, hocheffiziente Fenster, Treppenhausbeleuchtung, Aufzug und Heizungsanlage.

Automatisiertes Abfallsammelsystem

Stockholm

Im Rahmen des Grow Smarter-Projekts in Stockholm wurde in einem bestehenden Stadtteil ein automatisiertes Abfallsammelsystem implementiert. Ziel ist es, eine kosteneffiziente und intelligente Abfalllösung für Wohngebiete zu ermöglichen.

Schnellladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Stockholm

In Stockholm wird von Fortum eine Schnellladestation im Rahmen des GrowSmarter-Projekts am Parkhaus des McDonald's Restaurants eingerichtet. Schnellladestationen könnten Elektrofahrzeuge in weniger als 30 Minuten mit voll geladenen Batterien versorgen.

Energieeffiziente Sanierung von tertiären Wohngebäuden in Valla Torg, Stockholm

Valla Torg, City of Stockholm

Im Rahmen des GrowSmarter-Projekts hat die Stadt Stockholm ab 1961 in Valla Torg mehrere energetische Sanierungsmaßnahmen in 6 tertiären Gebäuden durchgeführt, um den Energieverbrauch um 60% zu senken, den Innenraumkomfort zu verbessern und auch die Lebensdauer der Gebäude zu verlängern.

Intelligenter Straßenkiosk

Eindhoven, Netherlands

Mit der Platzierung von Hightech-Stadtleitern präsentiert Eindhoven ein revolutionäres, multifunktionales und interaktives Informationssystem. Die Stadtanzeiger ersetzen die alten (Werbe-)Informationsdisplays, die den Bewohnern, Besuchern und Unternehmern Zugang zu einer Vielzahl von digitalen und interaktiven Grundfunktionen bieten.

Erneuerbare Tankstellen für Schwerlastfahrzeuge

Stockholm

Um alternativ betriebene schwere Nutzfahrzeuge einen größeren Marktanteil zu sichern, hat die Stadt Stockholm 10 neue Tankstellen eingerichtet, die alternative Kraftstoffe - Biogas, ED 95, HVO und RME - für schwere Nutzfahrzeuge anbieten.

Energieeffiziente Sanierung von tertiären Gebäuden durch die Stadt Stockholm

Stockholm

Die Stadt Stockholm hat Maßnahmen zur energetischen Sanierung von 2 tertiären Gebäuden durchgeführt: einem kulturellen Zentrum und einem offiziellen Komplex. Beide Gebäude werden als kulturhistorisch bezeichnet.

Energieeffiziente Sanierung eines Wohngebäudes - Brf Årstakrönet

Brf Årstakrönet, Stockholm

Im Rahmen des Projekts GrowSmarter konzentriert sich diese Maßnahme auf die energieeffiziente Sanierung eines Wohngebäudes aus dem Jahr 2007: Brf Årstakrönet, mit 56 privaten Eigentumswohnungen.

Normale Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Stockholm

Electric Vehicles increase in share of car sales and charging infrastructure is important to facilitate the transition to an improved vehicle fleet in cities. In Stockholm five to ten normal charging stations  have installed to satisfy citizen needs.

Smart Home Lösung für Aktives Haus

Valla Torg, Stockholm

Die Active House Smart Home Lösung ist ein intelligentes System mit einer hochmodernen grafischen Benutzeroberfläche. Dieses Energieinstrument schärft das Bewusstsein der Mieter für den Energieverbrauch aus den Bereichen Strom, Warmwasser und Heizung und ermutigt sie, ihren Verbrauch zu senken.

Bürgerplattform für städtische Luftqualität

Rothenburgsort, Hamburg

Breeze Technologies baut im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort ein bürgerorientiertes Luftqualitätsmessnetz auf.

Renovierung von Reihenhäusern der Wohnungsgesellschaft mit Woonconnect Tool

Eindhoven

Der Use Case zielt darauf ab, die Mieter in den Prozess der Renovierung und Instandhaltung von Wohnungen der sozialen Wohnungsgesellschaft Woonbedrijf einzubeziehen. Mit dem digitalen 3D-Tool WoonConnect können Mieter die Auswirkungen ihres Verhaltens (z.B. Duschen, Heizen)

Optisches Sortiersystem für die intelligente Abfallsammlung

Stockholm

Within the Grow Smarter project, optical sorting technologies have been combined with a smart waste collection system to increase waste recycling rates in multi-family residential areas.

Abfallstatistik für einzelne Haushalte

Stockholm

Die Erfassung der Abfallstatistik ist eine Unterlösung im Rahmen der Smart Waste Management Maßnahme des Grow Smarter Projekts. Es ist in der Lage, den Endverbrauchern Feedback über ihre Gewohnheiten bei der Abfalltrennung zu geben.

Energiemanagement in einer Smart Connected Factory

Anhovo, Slovenia

Salonit Anhovo, das größte Zementwerk Sloweniens, hat das Ziel, die 10 % energieeffizientesten Zementwerke der Europäischen Union zu erreichen. Um den Salonit Anhovo bei seinen Energiemanagementzielen zu unterstützen, unterstützt Solvera Lynx ihn mit der LoRaWAN-Technologie.

Nachhaltige Energieversorgung durch Bodensanierung

Strijp-S, Eindhoven

SANERGY ist ein kostengünstiges System, das darauf abzielt, den Boden in Kombination mit der Energiegewinnung aus dem Grundwasser mittels Wärmepumpen im Stadtteil Strijp-S in Eindhoven zu reinigen.

Plattform für Bürgerbeteiligung für Sandona

Sandona, Kolumbien

Citymatica ist eine Kommunikationsplattform, die Sandona hilft, eine vertrauenswürdige und effektive Kommunikationsumgebung zwischen der Stadt und den Bürgern zu schaffen. Es ist immer verfügbar und sehr einfach zu bedienen. Citymatica ermöglicht eine personalisierte Kommunikation mit dem einzelnen Bürger, die inhaltlich relevant ist.

Bau-Konsolidierungszentrum in Stockholm

Stockholm

Baumaterialien machen 30-40 % der Waren aus, die in modernen Städten transportiert werden. Ein zentralisiertes Logistikdepot in Stockholm mit Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen kann dazu beitragen, die Emissionen des Güterverkehrs drastisch zu senken.

Mobilitätsstation in Mülheim

Mülheim, Cologne

Die Mobilitätsstationen in Mülheim bieten Pendlern und Bewohnern des belebten Stadtteils einen Standort, an dem sie leicht verschiedene alternative Verkehrsmittel finden können. Ziel ist es, den Verhaltenswandel von der Nutzung von Autos hin zu aktiveren Verkehrsmitteln.

Intelligente Beleuchtung in Strijp-S - Eindhoven

Eindhoven

Im Rahmen des Projekts wurden Lichtmasten mit mehrfarbigen LEDs ausgestattet, die eine interaktive Steuerung der einzelnen Leuchten ermöglichen. Dies ermöglicht eine Vielzahl von Dienstleistungen wie: Menschenführung durch verschiedene Beleuchtungen, saisonale Beleuchtungsprogramme für mehr Komfort, Sicherheitssteuerung über Schallsensoren.

Ferngesteuerte LED-Straßenbeleuchtung

Valla Torg, Stockholm

Im Rahmen der Smart Lighting-Maßnahme des Grow Smarter-Projekts sollen drei verschiedene Technologien für die intelligente Straßenbeleuchtung demonstriert und getestet werden: ferngesteuerte, selbstgesteuerte und sensorgesteuerte LED-Beleuchtung. In diesem Anwendungsfall liegt der Fokus auf einem ferngesteuerten System, das an ein CMS angeschlossen ist.

Streetlights as wifi-to-grid connectors and electrical chargers

Stockholm

In Stockholm fügt die smart connected city Sensoren in das bestehende Glasfasernetz ein und verbindet sich mit einer offenen Datenplattform des Internet of Things (IOT), um Echtzeitinformationen zur Reduzierung der Verkehrsemissionen zu erzeugen und alle Aspekte des Stadtlebens und -betriebs zu steu

Energiemanagementsystem für die Gemeinde Novo Mesto

Novo Mesto

Novo Mesto stellte fest, dass nachhaltige Energiemanagementlösungen und Infrastrukturerweiterungen in öffentlichen Gebäuden erforderlich sind, um die gewünschten wirtschaftlichen Leistungsziele zu erreichen. Daher wurde ein maßgeschneidertes Energiemanagementsystem von Solvery Lynx installiert.

Sicherheitsprojekt für öffentliche Schallsensoren

Straumseind, Eindhoven

Das Public Sound Sensor Safety Project besteht aus Schallsensoren im öffentlichen Raum, die an den intelligenten Lichtmasten in der Umgebung befestigt sind. Auf diese Weise können spezifische Geräusche wie Kämpfe und Schallpegel in Bars oder Cafés in der Main Bar Street in Eindhoven erkannt werden.

Eindhoven Offenes Datenportal

Eindhoven

Mit dem Ziel, Daten zugänglicher und nützlicher zu machen, wurde das offene Datenportal der Stadt Eindhoven gebaut. Es hilft beim Hochladen, Teilen, Verwenden, Analysieren und Visualisieren öffentlicher Datensätze. Die Plattform ist sehr benutzerfreundlich und hat eine sehr geringe Barriere.

Kommunale Servicekästen für nachhaltige Lieferungen

Stockholm

Intelligentere Lieferungen reduzieren den durch den Einkauf verursachten Verkehr und liefern bessere Informationen über die Lieferzeiten, während der Einsatz umweltfreundlicherer Fahrzeuge dazu beiträgt, lokale Emissionen und Lärm zu reduzieren.

Grüner Parkindex in Kombination mit Fahrgemeinschaften mit EV

Stockholm

Der Green Parking Index in Stockholm soll alternative Verkehrsmittel fördern und damit die Nachfrage nach privaten Parkplätzen reduzieren, die beim Neubau und bei der Renovierung von Altbauten in Stockholm bereitgestellt werden müssen.

Intelligentes Abfallmanagementsystem in Ludwigsburg

Ludwigsburg

Aufgrund der Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Ludwigsburg strebt die Gemeinde eine Optimierung der Abfallsammelwege in der Stadt an. Als Pilotprojekt hat die Stadt in den 15 Mülltonnen der Stadt Kameras mit eingebauten Sensoren installiert.

E-Ladestation mit Fernbedienung in Mülheim

Mülheim, Cologne

Ziel der Lösung ist es, den Ersatz fossil befeuerter Fahrzeuge zu fördern, indem der Einsatz von Elektrofahrzeugen erleichtert wird. Die Ladeinfrastruktur ermöglicht es den Mietern, ihre Elektrofahrzeuge zu laden. Es wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen gemeinsamen E-Mobilitätsanbietern umgesetzt, wodurch die Nutzung eines Privatfahrzeugs überflüssig wird.

Intelligente Ampeln, die synchronisiert sind, um saubere Fahrzeuge zu priorisieren.

Stockholm

Mit Signalprioritätssystemen ausgestattete Ampeln geben umweltfreundlichen Lkw schneller als andere grünes Licht und verkürzen ihre Reisezeit. Dies dient als Anreiz für umweltfreundlichere Fahrzeuge.

Verkehrsregelungssystem für Personenkraftwagen

Stockholm

Ein intelligentes Management von Ampeln kann Staus reduzieren und den Verkehrsfluss in den Städten verbessern.

Energieeffiziente Sanierung von tertiären Gebäuden durch die Gemeinde Barcelona

Barcelona

Die Gemeinde Barcelona hat zwei alte Textilfabriken nachgerüstet, die kürzlich aufgegeben oder als Lagerhaus genutzt wurden. Die Gebäude wurden in eine neue öffentliche Bibliothek (Library Les Corts) und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Smart Cities umgewandelt, in dem sowohl öffentliche

Fahrzeug-Sharing-Service in Mülheim

Mülheim, Köln

Um den Verkehrsteilnehmern die Möglichkeit zu geben, ihre Routen über das umweltfreundliche Verkehrsnetz zu fahren und sich weniger auf das eigene Auto zu verlassen, bietet die Carsharing-Anlage in Mülheim verschiedene Fahrzeuge wie E-Autos, E-Bikes und auch normale Autos für Langstrecken an.

Reisebedarfsmanagement und intelligente Führung zu alternativen Tankstellen

Stockholm

Eine Smartphone-Anwendung wurde entwickelt, um Änderungen im Reiseverhalten zu verfolgen und zu beeinflussen, um ein gesünderes und umweltfreundlicheres Reisen zu ermöglichen.

Stadtverwaltung Welcome Manager (L2B2 Serviceroboter) in Ludwigsburg

Ludwigsburg

Der Serviceroboter in unserem Bürgerbüro ist ein Beispiel dafür, wie wir digitale Anwendungen im Alltag testen. Es ist der erste Informationspunkt für Bürger, die das Rathaus besuchen und trägt dazu bei, die Arbeitseffizienz des Rathauses zu erhöhen.

Energieeffiziente Sanierung des Gebäudes - Bildungszentrum Escola Sert

Barcelona

Gas Natural Fenosa hat die energetische Sanierung eines Bildungszentrums Escola Sert durchgeführt. Ziel ist es, die technische und wirtschaftliche Machbarkeit der Ergänzung eines tertiären Gebäudes um erneuerbare Energieerzeugung in Form von gebäudeintegrierter Photovoltaik (BIPVs) zum Eigenverbrauch zu validieren.

Gemeinsames E-Mobilitätssystem in Mailand

Porta Romana/Vettabbia, Milan

Das gemeinsame E-Mobilitätssystem von Mailand umfasst: Elektroautos, E-Bikes, E-Logistikfahrzeuge, Smart Parking, E-Fahrzeug-Ladung und E-Car-Sharing von Eigentumswohnungen.

Intelligente Lichtmasten

Porta Romana/Vettabbia, Milan

Mailand erforscht, wie eine Reihe von Sensoren und Dienstleistungen an Lichtmasten angebracht werden können, um sie in eine intelligente Infrastruktur für die Stadt zu verwandeln, und zeigt, wie intelligente Technologien das Leben der Menschen bereichern können. Ziel war es, die Effizienz der Energienutzung in der öffentlichen Beleuchtung zu verbessern.

Ampelpriorität System in Ludwigsburg

Lugwigsburg

Um wertvolle Zeit zu sparen, werden Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge an der Ampel in Ludwigsburg bevorzugt eingesetzt. In der Testphase wird geprüft, ob sich Rückstände vermeiden lassen und wie schnell Einsatzfahrzeuge ihr Ziel erreichen.

Energieeffiziente Gebäudesanierung - Hotel H10 Catedral

Barcelona

Im Rahmen des GrowSmarter-Projekts hat Gas Natural Fenosa die energetische Sanierung von drei Gebäuden mit sehr unterschiedlichen Nutzungen durchgeführt, darunter ein Hotel H10 Catedral. Ziel ist es, die technische und wirtschaftliche Machbarkeit einer energetischen Sanierung eines tertiären Gebäudes zu überprüfen.

Dienst für nachhaltiges Energiemanagement (SEMS)

Milan

Diese Maßnahme umfasst die Entwicklung eines fortschrittlichen, datenreichen Managementsystems, das den größtmöglichen Nutzen aus den nachgerüsteten Gebäuden zieht, indem es Energiedaten über die offene Plattform teilt, so dass Energiedienstleistungen bereitgestellt werden können, die den Energieverbrauch und die Kosten reduzieren.

Plattform zur gemeinsamen Nutzung von Städten Urban Sharing Platform (USP)

Milan

Die Sharing Cities Urban Sharing Platform ist eine logische Sammlung von technischen Komponenten, Fähigkeiten und Prozessen, die Funktionen und Dienste bereitstellen, die eine Smart City ermöglichen.

Standortmarketing im Rahmen der Smart City App Reutlingen

Reutlingen

Die Smartphone-Anwendungen bieten lokalen Unternehmen und Restaurants die Möglichkeit, Angebote an Besucher und Einwohner auf der Grundlage von Geo-Lokalisierungstechnologien zu vermarkten. Das Konzept wurde in der historischen Innenstadt von Reutlingen umgesetzt.

Intelligente Überwachungslösungen für Lichthöfe

Ljubljana

DUOL wollte den After-Sales-Service für ihre Traglufthallen verbessern. Solvera Lynx installierte eine Smart Air Dome Überwachungs- und Managementlösung, die eine Fernüberwachung und -verwaltung des Lichtkuppelstatus und seiner Subsysteme ermöglicht.

Gebäudesanierung

Milan

Mailand will die energetische Sanierung des öffentlichen und privaten Wohngebäudes angehen, um bis zu 60-70% des Energieverbrauchs einzusparen und den Wohnkomfort zu verbessern.

Energieeffiziente Sanierung des Gebäudes - Sportzentrum CEM Claror Cartagena

Barcelona

Naturgy hat in Barcelona Nachrüstmaßnahmen durchgeführt, um den Energieverbrauch auf über 12.500 m2 Tertiärfläche zu senken. Drei Gebäude mit sehr unterschiedlichen Nutzungen wurden nachgerüstet, eines davon ist ein Sportzentrum, CEM Claror Cartagena.

Energiemanagement für eine Gruppe von Krankenhäusern

Vienna, Ried

Die Vinzenz-Gruppe, größtes Gesundheitsunternehmen Österreichs, hat sich zum Ziel gesetzt, den Energieverbrauch zu senken. Eine maßgeschneiderte Monitoring-Softwareplattform zur gezielten Analyse des Energieverbrauchs, insbesondere in der Kälte- und Wärmetechnik, wurde von Solvera Lynx installiert.

Humble Lamppost - Integrated Multifunctional Smart Lamppost

Cairns (Australia)

Die Infrastruktur der Laternenmasten und die Straßenbeleuchtung als Ganzes sind prädestiniert, den Städten und ihren Bewohnern zusätzliche Dienstleistungen und Technologien anzubieten. Die Straßenbeleuchtung ist fast überall in einem gleichmäßigeren Muster und an den Strom angeschlossen.

Optimierte Stadtreinigung mit Abfallsensoren in öffentlichen Mülltonnen in Reutlingen

Reutligen

Zur Optimierung der Abfallbehandlung und zur Verbesserung der Sauberkeit und des Aussehens der historischen Innenstadt von Reutlingen wird ein intelligentes Abfallsammelsystem auf Basis von Sensoreingaben aus den unterirdischen Mülltonnen und den Schächten implementiert.

Digitales Kommunikationssystem in Wuppertal

Wuppertal, Germany

Ziel der Stadt Wuppertal war es, eine digitale Infrastruktur als Kommunikationsmedium zwischen Stadt und Bürgern im öffentlichen Raum zu schaffen. Um die Gemeinde zu unterstützen, stellte Stroeer Media der Stadt die notwendige digitale Infrastruktur zur Verfügung, um ein digitales Stadtkommunikationssystem aufzubauen.

Cube 11

Ludwigsburg

Die Hauptziele von CUBE 11 sind eine kurze Planungs- und Bauzeit sowie ein nachhaltiger und energieeffizienter Betrieb des Gebäudes.

Energieeffiziente Sanierung von Wohngebäuden durch Naturgy

Barcelona

Naturgy hat Nachrüstmaßnahmen durchgeführt, um den Energieverbrauch von Gebäuden in fast 20.000 m2 Wohnfläche in Barcelona zu senken: Canyelles, Ter, Lope de Vega und Melon District.

Intelligentes und effizientes Energiemanagementsystem für Mehrzweckgebäude in Ljubljana

Ljubljana

BTC, eine Mehrzweckanlage in Slowenien, die darauf abzielt, ihren Gesamtenergieverbrauch zu senken und die Norm ISO 50001 einzuhalten. Solvera Lynx bot eine innovative Lösung für Smart Energy Management (EM) auf Basis der drahtlosen LoRaWA-Technologie.

Smart Home Systeme für Mieter in Mülheim

Mülheim, Köln

Mit der SmartHome App können Mieter alle Elektrogeräte und Leuchten jederzeit und von überall ausschalten. Dies kann zu Hause oder unterwegs problemlos geschehen. In Kombination mit Smart Plugs (Smart Meter) können die Mieter den aktuellen Energieverbrauch aller angeschlossenen Geräte verfolgen.

Energieeffiziente Sanierung eines Wohngebäudes - Passeig Santa Coloma

Barcelona

Die Gemeinde Barcelona hat die energetische Sanierung eines Sozialwohngebäudes in Passeig Santa Coloma mit 207 Wohnungen und über 14.000 m2 gefördert.

Big Data Visualisierung für Köln

Cologne

Um einen schnellen und einfachen Überblick über die in der Urban Data Platform gespeicherten Daten zu erhalten, wurde in der Stadt Köln eine Big Data Management Anwendung namens Urban Cockpit implementiert. Dazu gehören Daten von Verkehrsmanagementsystemen, Energieversorgern und anderen Unternehmen.

Elektrisch unterstützte Cargo Bikes (Pedelecs) für die Warenlieferung in Manchester

Corridor district, Manchester

Ziel ist es, die nachhaltigen Alternativen für lokale Lieferungen mit elektrischen Assist Cargo Bikes zu fördern. Die Gemeinde bietet die Nutzung von 4 Fahrrädern an, die aus einer Flotte vermietet werden, die im Besitz von Manchester Bike Hire sind, und zwar an jede Organisation in Manchester.

Mobile Luftreinhaltung in Bussen

Lausanne, Switzerland

Die städtische Luftverschmutzung ist hyper-lokal. Die tödliche Luftverschmutzung variiert mehr als 8x innerhalb von 200 Metern, was sich jedoch nicht auf den aktuellen Luftverschmutzungskarten widerspiegelt. AirVeraCity liefert den Menschen verwertbare Informationen zur Luftqualität.

Entwicklung der Ladeinfrastruktur zur Förderung der Elektromobilität in Barcelona

Barcelona

Endesa Energía hat in Barcelona fünf Schnellladestationen realisiert, um den umweltfreundlichen Verkehr in der Stadt zu fördern.

Intelligente Energie und autarker Block

Barcelona

Der intelligente Energie- und autarke Block zielt darauf ab, den Stromverbrauch in Dienstleistungsgebäuden durch erneuerbare Energien, insbesondere Photovoltaik, zu senken. 

Virtueller Energieberater der Gemeinde Barcelona

Barcelona

Der virtuelle Energieberater wird im Rahmen des Barcelonaer Gemeindeprojekts "Take charge of your energy" entwickelt, mit dem Ziel, den Stromverbrauch der Haushalte zu senken, indem Verhaltensänderungen bei den Mietern gefördert werden.

Smart City Zentrale Energiesteuerung

Manchester

Eine virtuelle Energiemanagement-Plattform für Kraftwerke, die den Interessengruppen der Stadt die Möglichkeit bietet, dezentrale Energiequellen (Erzeugung, Speicherung und Last) aktiv von einer einzigen Plattform aus zu verwalten.

Energiespeicheranlagen

Manchester

Energiespeichersystem mit Li-Ionen-Akkus, das bidirektionale Flexibilität bietet. Es ist auf dynamische Zyklen ausgerichtet.

Intelligente lokale Thermalgebiete

Barcelona

Im Rahmen des GrowSmarter-Projekts ist "Smart local thermal districts" Teil der Gebäudesanierung in Ca l'Alier, die die On-site-Stromerzeugung (PVs) mit dem lokal bestehenden DHC-Netz kombiniert und so den Verbrauch fossiler Primärenergie für die Wärme- und Kälteerzeugung reduziert.

Intelligentes Taxistandsystem in Barcelona

Sant Martí district, Barcelona

Der Smart Taxi Pilot in der Stadt Barcelona ermöglicht es, Taxifahrern und Taxikunden über eine mobile App Echtzeitinformationen über die Taxiverfügbarkeit an jedem Taxistand zur Verfügung zu stellen.

Smart Meter Informationsanalyse und Stellglieder

Barcelona

In Barcelona setzte Endesa einen innovativen "Data Hub" namens Multiservice Concentrator (MSC) ein, der in der sekundären Umspannwerkstatt verteilt wurde, um als Datenknoten zu dienen und Stadtdaten zu sammeln und zu verwalten.

Intelligente Straßenbeleuchtung in Ludwigsburg

Ludwigsburg

Als Teil des Innovationsnetzwerkes "Living LaB" in Ludwigsburg ist dieser Use Case ein Beispiel dafür, wie Städte in Zukunft "intelligenter" werden können.

Mikrodistribution von Fracht in Barcelona

Barcelona

Die Lieferung von Gütern auf der letzten Meile ist ein neuer Ansatz zur Verringerung von Verkehrsstaus, zur Senkung von Emissionen und zur Verkürzung der Lieferzeiten in dichten Stadtgebieten.

Digitales Parkraummanagement: ParkenSpotter

Ludwigsburg

MHP testet seinen selbst entwickelten ParkingSpotter im Rahmen des Living LaB Innovationsnetzwerks in Ludwigsburg. Ziel des Pilotprojekts ist es, den Verkehr in der Sackgasse zu reduzieren, um so das Risiko von Fußgängern zu verringern, die Abgase zu reduzieren und Zeit für die Parkplatzsuche zu sparen.

Smart Multifunctional Tower

Barcelona

Der Smart Tower ist eine intelligente Lösung, die verbesserte drahtlose Zugangsnetzwerke bietet. Ziel ist es, die wachsende Nachfrage nach mobilen Konnektivität in der Stadt nach breitbandigen mobilen Verbindungen, IoT-Diensten usw. zu unterstützen.

Gebäudeenergiemanagementsystem: Ressourcenberaterin

Barcelona

Die von Schneider Electric entwickelte Softwareplattform "Resource Advisor" ermöglicht die Nachverfolgung von Key Performance Indicators (KPIs) zur Bewertung der Auswirkungen von energetischen Sanierungsmaßnahmen in einem Gebäude.

Datenkurationsservice

Manchester, United Kingdom

Der Datenkdienst bietet Zugriff auf Daten, die von den Mobilitäts- und Energiemodulen von Manchester (gehostet auf der OSIsoft-Plattform) und anderen verwandten Datensätzen erzeugt werden. Dieser Dienst wird es den Akteuren innerhalb des Korridors ermöglichen, aus den Projektdaten Nutzen zu ziehen.

Demand Side Response (DSR)-Kontrolle für Studentenunterkünfte

Manchester, United Kingdom

Der Use Case zielt darauf ab, über bestehende BEMS eine strategische Lastverminderung in Studentenwohnheimen zu erreichen.

Mikro-Netz-Management-System

Manchester

Microgrid-Management-Controller, der darauf ausgelegt ist, unterschiedliche Energieanlagen in einzelne Stakeholder zu integrieren, um eine verbesserte Energieeffizienz in den Bereichen Kosten, CO2, abflachende Spitzenwerte und effektive Nutzung der CO2-armen Erzeugung zu erreichen.

Bedarfsgerechte Reaktionskontrolle für Bürogebäude (Akademisches Gebäude)

Manchester, Vereinigtes Königreich

Der Use Case zielt darauf ab, die strategische Lastverminderung in akademischen Gebäuden über bestehende BEMS zu realisieren.

Datenvisualisierungsplattform

Manchester, United Kingdom

Die Visualisierungsplattform ermöglicht die Betrachtung von Daten aus verschiedenen Quellen in verschiedenen "Leinwänden", wie z.B. Virtual Reality, Augmented Reality, 360-Grad-Video oder herkömmliches 2D.

Energieoptimierungen in Gebäuden

Manchester, UK

Das Building Benchmark Assessment dient der Identifizierung von Gebäuden, in denen Energieoptimierungsmaßnahmen durchgeführt werden können, und basiert auf einer Reihe von Benchmarks, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden.

Photovoltaikanlage auf einem Gebäude nach 2000

Manchester, United Kingdom

Das System ist integraler Bestandteil des Bestrebens, auf einem Campus mit 1 großen Universitätsgebäude, einem Energiezentrum, einem Parkhaus und einer Unterkunft für 900 Studenten netzunabhängig zu werden.

Bedarfsgerechte Reaktionskontrolle für öffentliche Gebäude

Manchester, UK

Der Use Case zielt darauf ab, die strategische Lastverminderung in öffentlichen Gebäuden über bestehende BEMS zu realisieren.

Datenbasierte Innovationsherausforderungen

Manchester, United Kingdom

Ziel ist es, datenfähige Lösungen zu fördern, d.h. Lösungen, die die verfügbaren Daten nutzen, indem sie Veranstaltungen wie Hackathons organisieren. Der Grass-Root-Ansatz zur Identifizierung von Bürgerherausforderungen gibt den Teilnehmern einen Leitfaden, welche Herausforderungen sie mit den Daten lösen können.

Hausenergiemanagementsystem (HEMS) von Gas Natural Fenosa

Barcelona

Home Energy Management Systeme (HEMS) werden in allen Wohngebäuden installiert, die von Naturgy in Barcelona saniert werden. Ziel ist es, die Mieter darüber zu informieren, wie sie ihren Verbrauch optimieren und ihre Energiekosten senken können, indem sie Informationen über den Strom- und Gasverbrauch in Echtzeit bereitstellen.

Umstellung von dampfbasierten auf wasserbasierten Heizsystemen mit Biomasseantrieb

Eindhoven

Dampfleitungen wurden auf Fernwärme auf Wasserbasis als Energieträger umgestellt. Die Stromversorgung erfolgt über ein Biomassekraftwerk der Gemeinde.

Lösung zur Integration großer Datenmengen Barcelonas

Barcelona

Die Big Data Integrationslösung Barcelonas zielt auf die Entwicklung eines semantischen Modells ab, das drei Bereiche von Interesse widerspiegelt und verbindet: Mobilität, Energie und integrierte Infrastrukturen.

Kindergarten “Slantse" in Gabrovo

Gabrovo, Bulgaria

Der Kindergarten "Slantse" in Gabrovo ist das erste zertifizierte Passivhaus in Bulgarien. Das Projekt wurde von der Gemeinde und dem Centre for Energy Efficiency EnEffect initiiert und vom Municipal Energy Efficiency Network EcoEnergy technisch unterstützt.

Interaktives Industriemuseum (IMI) in Gabrovo

Gabrovo

IMI kombiniert einen Komplex von effektiven und einzigartigen Entscheidungen in Bezug auf Innen- und Außenarchitektur, Tragwerksplanung, Standort, Museumsausstellungen, Vorteile für die Öffentlichkeit, etc.

Ortsteilgebundene Fahrgemeinschaften

Eindhoven

Mit dem Ziel, die gemeinsame Nutzung von Lösungen für grüne Mobilität zu verbessern, werden 3-5 Fahrzeuge von mehreren Auftragnehmern in Strijp-S, Eindhoven, betrieben.

Stochastisches Modell des Energieverbrauchs von Geräten

Barcelona

An electricity demand model based on stochastic approach has been developed by IREC using statistical data from Spain (Time Use Data Surveys).The aim is to influence consumer decisions to improve the their appliances' energy labels.

Verbesserung der Luftqualität mit CityTree

Ludwigsburg

Im Rahmen eines Pilotprojekts zur Verbesserung der Luftqualität in Ludwigsburg hat der Filtrationsexperte MANN HUMMEL der Stadt einen CityTree gespendet. Mit dem CityTree möchte MANN HUMMEL Sensoren auf Feinstaub oder andere schädliche Gase testen, um sie in zukünftigen digitalen Produkten einzusetzen.

Punkt-zu-Punkt-Station gebundene Fahrradteilung

Strijp-S, Eindhoven

16 Fahrräder wurden von HopperPoint als Service für Besucher, Arbeiter und Einwohner in Strijp-S betrieben.

E-Car-Sharing im sozialen Wohnungsbau BWSG-Hauffgasse

Simmering, Vienna

E-Car-Sharing in der sozialen Nachbarschaft ist ein innovativer Ansatz in Sachen E-Mobilität im sozialen Wohnungsbau, der nicht nur zu den Umweltzielen beiträgt, sondern auch zum Gemeinschaftsaufbau als starkes gesellschaftliches Element.

E-Scooter-Sharing-Service in Stockholm

Stockholm

Um den Stockholmer Bürgern eine neue Form der grünen Mikromobilität zu bieten, führte der VOI in der Stadt einen gemeinsamen docklosen Elektroroller-Sharing-Service ein.

Intelligente Steuerung einzelner Stockwerke in bestehenden Gebäuden

Eindhoven

Der prädiktive Regelalgorithmus wurde zur unabhängigen Steuerung von Stockwerken in einem Strijp-S-Bürogebäude eingesetzt.

SIMmobile-Mobile Urban Living Lab in Wien-Simmering

Simmering, Vienna

Das SIMmobile ist das zentrale Outreach-, Beteiligungs- und Co-Creation-Labor des Smarter Together-Projekts in Wien.

Öffentliches Wi-Fi

Strijp-S, Eindhoven

Das Ziel des Use Case ist es, Einwohnern und Besuchern von Strijp-S ein offenes, kostenloses WLAN zur Verfügung zu stellen.

Renovierung von Reihenhäusern von Privathäusern mit woonconnect tool

Eindhoven

Das digitale Tool WoonConnect wird bei der Renovierungswahl in diesem Projekt eingesetzt, so dass die Hausbesitzer ihren Energieverbrauch in Verbindung mit ihrem täglichen Verhalten sehen und ihr Zuhause verbessern können.

Sensorbasierte Bürgerinitiative zur Umweltüberwachung

Eindhoven

Die Initiative zielte auf die Erhebung von Umweltdaten zur Überwachung der Luftqualität ab und konzentrierte sich auf Partikel.

E-Logistik bei Siemens in Wien-Simmering

Simmering, Vienna

E-Logistik ist ein wichtiger Bestandteil eines modernen On-site-Anlagenmanagements, das zu einer erheblichen CO2-Reduktion beiträgt. Die Beteiligung der Mitarbeiter trägt zu einer akzeptablen und nachhaltigen Innovationsdynamik im Werk bei und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit insgesamt.

Kamerabasiertes Crowd Management in der Eindhovener Innenstadt

Eindhoven

Mehrere Kameras wurden auf der Main Bar Straße in Eindhoven (Stratumseind) installiert, um die Menge besser kontrollieren zu können.

Einzelbasis Fahrrad-Sharing

Eindhoven

Eine Mischung aus E-Bikes und normalen Fahrrädern wird in einem stationären Fahrrad-Sharing-System angeboten, das sich an einem der Eingänge von Strijp S befindet.

Renovierung von Reihenhäusern von Eigentumswohnungen mit woonconnect tool

Eindhoven

Um den Energieverbrauch im gesamten Gebiet zu verbessern, wandte sich das Konsortium auch an andere im Raum Eckart Vaartbroek ansässige Wohnungseigentümer, indem es das WoonConnect Tool für die Sanierungswahl einsetzte.

Mobilitätsmanagementstrategien für gefährdete Gruppen

Madrid

Die Stadt Madrid hat sich zum Ziel gesetzt, sinnvolle politische Leitlinien für das Mobilitätsmanagement für gefährdete Gruppen (ältere Menschen und Kinder) zu entwickeln, um so die städtische Mobilität am Stadtrand von der Dominanz der Autonutzung auf aktive Fahrten zu verlagern und die Sicherheit

Intelligente interaktive Bodenleuchte zum Gehen und Laufen in Eckart

Eindhoven

Um Spaziergänger, Jogger und Läufer zu ermutigen, sind interaktive Leuchten in einen Fußweg um zwei Teiche in Eckart eingebettet.

Energieeffizienz in Gebäuden - Norwegische Erfahrung für Gabrovo

Gabrovo, Bulgaria

Gabrovo hat mehrere Energieeffizienzmaßnahmen durchgeführt, um die ökologische Umwelt und die Lebensqualität in der Stadt zu verbessern.

Einführung von Biogas für schwere Nutzfahrzeuge

Turku

Im Rahmen dieser Maßnahme arbeitete die Stadt Turku mit relevanten Interessengruppen zusammen, um die Nutzung von Biogas für Schwerlastkraftwagen zu fördern.

Fahrrad-Sharing und Car-Sharing-Programme in Turku

Turku, Finland

In Turku wurde ein Pilot-Fahrrad-Sharing-System (BSS) mit 300 Fahrrädern und 37 Stationen implementiert. Mit dieser Maßnahme wird das erste BSS in Turku errichtet.

Offene Plattform für multimodale Mobilitätsinformationen und -dienste

Madrid

Dieser Use Case soll eine integrierte Open Data-Mobilitätsplattform entwickeln, die Informationen über alle Verkehrsträger sammelt und bereitstellt und dabei die nachhaltigsten bevorzugt.

Elektrifizierung der kommunalen Flotte in Turku

Turku

10 verschiedene Elektrofahrzeuge (E-Bikes, E-Cargo-Bikes, E-Vans, E-Vans, E-Cars) wurden zusammen mit verschiedenen Sensibilisierungsmethoden für E-Mobilität in verschiedenen Stadtverwaltungen getestet.

Innovativer und partizipativer Ansatz für die Verkehrssicherheit

Madrid

Die Stadt Madrid führte eine umfassende Verkehrssicherheitsstudie im Demonstrationsbereich durch, die durch ein GIS-basiertes Tool und die Beteiligung der Öffentlichkeit zur Erhöhung der Verkehrssicherheit ergänzt wurde.

Integriertes Ticketing- und Informationssystem für intelligente Mobilität

Turku

Die Stadt Turku hat eine neue offene Datenschnittstelle und Plattform geschaffen, in die das Ticketingsystem des öffentlichen Personennahverkehrs integriert ist.

Intelligente multimodale Mobilitätsdienste

Turku, Finland

In dieser Maßnahme katalysiert und steuert die Stadt Turku die Entwicklung eines MaaS-Systems und -Dienste in der Stadt Turku.

Einführung des elektrischen öffentlichen Verkehrs

Turku

Die Stadt Turku hat neue Elektrobusse in die Flotte des öffentlichen Verkehrs aufgenommen, um das Ziel zu erreichen, bis 2029 CO2-neutral zu werden.

Adaptives Parkraummanagement basierend auf Energieeffizienz und Auslastung

Madrid

Die Stadt Madrid hat ein intelligentes Parkraummanagement entwickelt, das unter anderem HOVs und saubere Fahrzeuge in den Vordergrund stellt, sowie spezifische Parkvorschriften zur Förderung guter und nachhaltiger städtischer Lieferprozesse.

Einfaches, sicheres und komfortables Radfahren und Wandern rund ums Jahr.

Turku

Ziel dieser Maßnahme ist es, die ganzjährigen Verkehrsströme von Radfahren und Wandern zu erhöhen, indem die derzeitige Infrastruktur einfacher, sicherer und komfortabler gestaltet wird.

Beacon-based indoor routing as a mobility service app

Munich

Die Vereinfachung der Übergänge zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln ist eine Herausforderung für die multimodale Mobilität. Bei dieser Maßnahme liegt der Fokus auf den besonderen Transportbedürfnissen von gehörlosen und blinden Menschen.

Elektro- und Hybrid-Elektrobusse für den öffentlichen Verkehr

Madrid

Mindestens sechs neue Elektrobusse wurden in die bestehende Busflotte Madrids eingeführt und im Lebenslabor der Stadt unter realen Bedingungen getestet. Das Hauptziel ist der Einsatz einer sauberen Busflotte in Gebieten, in denen es an hochwertigen öffentlichen Verkehrsmitteln mangelt.

Sichere Gehwege mit Radwegen in Richtung Innenstadt

Ruse, Bulgaria

Die Gemeinde Ruse und die Nichtregierungsorganisation CSDCS forschen an bewährten Verfahren und innovativen Lösungen für die Gestaltung sicherer Gehwege in Druschba mit dem Ziel, die Zahl der Verkehrsunfälle mit Fußgängern und Radfahrern zu verringern.

Community information and participation portal

Munich

Eine zentrale Internetplattform für alle Bürger, Unternehmen und Institutionen des Projektgebietes Domagkpark und Parkstadt Schwabing dient als Kommunikationskanal für Informationen, Dienstleistungen und Tipps zum Thema Mobilität im Landkreis.

Förderung der Installation von Elektrofahrzeugladungen in Mehrfamilienhäusern

Stockholm

Ziel der Maßnahme ist es, interessierte Bürger sowie Parkplatzbesitzer mit Fakten und praktischen Tipps zur Installation von EV-Ladestationen in Mehrfamilienhäusern zu begeistern und zu unterstützen.

Open-Source-Datenbank

Simmering-Vienna, Austria

Der Einsatz von Datenbanken ist in jedem modernen Projektmanagement unerlässlich. Die wesentliche Frage ist daher, ob die Änderungen bei der Datenerfassung und -verarbeitung im Implementierungsprozess Open Source sind oder ob die Lösung herstellergesperrt ist. Smarter Together Wien entschied sich für eine Open-Source-Lösung auf Basis von FIWARE.

Smart and flexible parking using new technology

Stockholm

Die Stadt Stockholm erprobt zwei halbautomatische Systeme zur Überwachung von Parkplätzen auf der Straße.

Analyse der Nachfrage nach öffentlichen Verkehrsmitteln und Reorganisation des Netzwerks in Druschba

Ruse, Bulgaria

Ziel dieser Maßnahme war es, bedarfsorientierte, schnelle, regelmäßige und zuverlässige öffentliche Verkehrsdienste von und zur Innenstadt anzubieten.

Miljofordon.se - das schwedische Portal für saubere Fahrzeuge

Stockholm

Diese Website ist Schwedens führende Informationsquelle für Fakten über umweltgerechte Pkw, leichte und schwere Lkw, saubere Kraftstoffe sowie die Regulierung und Anreize für saubere Fahrzeuge. Es wird entwickelt und regelmäßig mit weiteren Informationen, z.B. über das Laden von Elektrofahrzeugen, aktualisiert.

Park & Ride system in the peripheral district

Druzhba district, Ruse

Die Stadt Ruse setzte eine Park & Ride-Strategie im Druschba-Distrikt um, der derzeit von einem hohen Verkehrsaufkommen und einer Verschlechterung des öffentlichen Raums aufgrund der hohen Anzahl von Autos auf Straßen und anderen öffentlichen Plätzen betroffen ist.

Bereitstellung von sicheren Fußgängerüberwegen

Ruse, Bulgaria

Die bestehenden Fußgängerüberwege im Randbezirk Druschba sind nicht sicher genug und stellen ein hohes Risiko für Unfälle mit Verletzungen und Todesfällen dar. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Zahl der Verkehrsunfälle zu verringern und das Gehen zu einer sichereren und wünschenswerteren Art des Reisens in diesem Gebiet zu machen.

Prototyp für ein ultra-emissionsarmes Lastkraftfahrzeug

Madrid

Im Rahmen dieser Maßnahme hat die Stadtverwaltung von Madrid in Zusammenarbeit mit dem Fahrzeughersteller AVIA einen Prototyp eines 12-Tonnen-Elektroladefahrzeugs entwickelt, das an die spezifischen Bedürfnisse des städtischen Lieferwesens von Madrid angepasst ist.

Hochrangige Korridore für öffentliche Verkehrsdienste in peripheren Bezirken

Madrid, Spain

Ziel ist es, einen effizienten Service zu bieten, um die Busklientel in Gebieten zu erhöhen, in denen es an einer qualitativ hochwertigen öffentlichen Verkehrsanbindung und einem qualitativ hochwertigen Angebot mangelt.

Introduction of ‘Good Night’ Line to Druzhba

Druzhba, Ruse

Dieser Use Case soll den öffentlichen Nahverkehr während der Nacht in Drushba sicherstellen. Sie besteht aus der Schaffung der neuen Nachtbuslinie "Gute Nacht" und der Förderung des neuen Dienstes. Das Ergebnis ist die Schaffung eines neuen Nachtliniendienstes, der die Bedürfnisse der Bürger erfüllt

Entwicklung eines integrierten E-Bike-Sharing-Systems

Munich

Die Reduzierung der individuellen PKW-Nutzung und die Verfügbarkeit multimodaler Mobilität für alle ist eine Herausforderung für die Zukunft. Der Schwerpunkt dieses Use Case liegt auf der Entwicklung eines Carrier-E-Bikes für mobilitätseingeschränkte Menschen.

Ermöglicht das Radfahren außerhalb des Stadtzentrums

Madrid

Der Fahrradmasterplan (2008-2016) wird von der Stadt Madrid aktualisiert. Diese Maßnahme wird dazu beitragen, die Gesamtzahl der Autofahrten zu verringern, die Mobilität in Madrid zu dekarbonisieren und damit die allgemeine Gesundheit und Luftqualität der Stadt zu verbessern.

Konsolidierung von kommunalen Frachten und Aushubmaterial in Stockholm

Stockholm

Diese Maßnahme zielte darauf ab, die Warenlieferungen zu reduzieren und damit eine besser zugängliche und weniger überlastete Stadt zu schaffen.

Elektrofahrzeug-Testflotten für Handwerker und Spediteure

Stockholm

Die Stadt Stockholm und ihre Partner wollen Vorurteile gegen Elektrofahrzeuge abbauen, indem sie 20 Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Lieferung und Taxi einladen, ein Jahr lang Elektrofahrzeuge auszuprobieren. Diese Unternehmen werden in der Lage sein, einen Elektro-Van zu den gleichen Kosten wie einen mit fossilen Brennstoffen betriebenen Van zu mieten.

Lade-Masterplan für Elektrofahrzeuge in Stockholm

Stockholm

Die Stadt Stockholm hat sich zum Ziel gesetzt, einen Gebühren-Masterplan zu entwickeln, um die infrastrukturelle Entwicklung der Gebühren für Elektrofahrzeuge zu überwachen und zu ergänzen, um sicherzustellen, dass er den Bedürfnissen aller Fahrer, einschließlich der Geschäftskunden, wirksam entspri

Fußgängerstrategie für begehbare Stadtteile

Madrid

Zwei Pilotaktionen wurden durchgeführt, um die Bedingungen für Fußgänger in den autogerechten Nachbarbezirken Puente de Vallecas und Villa de Vallecas zu verbessern.

Participatory mobility planning

Turku, Finland

Die Stadt Turku und der Regionalrat von Südwestfinnland entwickelten neue Planungsansätze und testeten die Möglichkeiten, die neue Technologien und soziale Netzwerke (mobile Apps, Social Media) für eine interaktive und partizipative Planung bieten.

Fälle von städtischen Korridoren als Pilotprojekte für eine nachhaltige städtische Mobilität

Turku, Finland

Ziel dieser Maßnahme war es, Planungsprozesse zu entwickeln, die einen autarken Lebensstil im Bezirk Kupittaa ermöglichen und unterstützen.

Anbieten einer Testflotte von E-Bikes und Cargo-Bikes

Stockholm

Diese Maßnahme besteht darin, Unternehmen und Einwohnern in Årsta die Möglichkeit zu bieten, E-Cargo-Fahrräder für einen begrenzten Zeitraum zu testen, um herauszufinden, ob und inwieweit diese Fahrzeuge eine tragfähige Mobilitätsoption darstellen.

Mobilitätsabonnement für lokale Reisen in Stockholm

Stockholm

In Stockholm entwickelt UbiGo einen der weltweit ersten echten MaaS-Dienste und strebt diesen an. Der Service basiert auf einem flexiblen Abonnementmodell, das den täglichen Reisebedarf ganzer Haushalte decken kann.

E-Mobilitätsstationen für den Stadtteil Domagkpark und die Integration der Zentralperipherie

Munich

Mobilitätsstationen im Rahmen der Verkehrs- und Mobilitätsplanung sind ein neues Konzept. Sie ermöglichen einen kostengünstigen und flexiblen Zugang zu verschiedenen Verkehrsträgern. Im Projektgebiet sind daher zwei Mobilitätsstationen eingerichtet.

Softwaregesteuertes Verkehrssicherheitsmanagement

Munich

Mit dieser Maßnahme will die Stadt München das Potenzial eines neuen und innovativen softwaregesteuerten Verkehrssicherheitsmanagements entwickeln und demonstrieren.

Elektro-Leichtbaufahrzeuge - Eines für alles

Munich

Das elektrische Mehrzweckfahrzeug ist ideal für die Innenstadt, mit einem Batteriewechselsystem. Dieser Use Case zielte darauf ab, die Machbarkeit des Betriebs eines solchen theoretischen Modells in einer Stadt durch die Umsetzung des Konzepts der Adaptiven Stadtmobilität (ACM) zu demonstrieren.

Die Luftlotse App für das Münchner Living Lab

Munich

Die App beinhaltet entsprechende lokale Angebote wie Fahrgemeinschaften, Elektromobilitätsdienste oder ein Tor zu relevanten öffentlichen Verkehrsmitteln. Darüber hinaus enthält die App weitere mobilitätsbezogene Informationen für das Gebiet und eine Funktion zur Darstellung einer Wärmekarte der Abgasbelastung im Stadtlabor.

Nachbarschaftsorientiertes Concierge-System

Domagpark district, Munich

Der Anwendungsfall ist der Aufbau einer Partnerschaft mit Logistikdienstleistern und die Einrichtung eines Concierge-Service für die Wohnanlage Domagkpark in München.

Mobile App und Internetportal für den öffentlichen Verkehr

Ruse, Bulgaria

Die Stadt Ruse hat ein Internetportal und eine mobile App entwickelt, die ihre Bürger und Gäste über die Fahrpläne und Routen der öffentlichen Verkehrsmittel informiert.

Nachtfahrten mit sauberen und leisen Fahrzeugen

Stockholm

Die Stadt Stockholm führt ein neues System der stillen Nachtlieferung ein, einschließlich des elektrischen Plug-in-Vans, um die Auswirkungen der Warenlieferung während der Nacht gegenüber der Tageszeit sowie die Auswirkungen und regulatorischen Anforderungen der Aufhebung des Verbots der Nachtlieferung zu untersuchen.

Testflotten, politische Anreize und Kampagnen für die Einführung von Elektrofahrzeugen

Madrid

Die Stadt Madrid wollte den Einsatz von Elektrofahrzeugen (EVs) durch lokale Unternehmen fördern, indem sie das Ladennetz ausbaute und Elektrofahrzeuge mit dem Madrider Unternehmen für den städtischen Verkehr testete.

Konsolidierungszentrum mit Elektrofahrzeugen und lokalen Vorschriften für eine saubere städtische Güterverkehrslogistik

Madrid

Die Maßnahme testete die Vorteile der städtischen Güterverteilung auf der Grundlage eines neuen städtischen Güterverkehrskonsolidierungszentrums mit Elektrofahrzeugen im Vergleich zur derzeitigen Praxis, das die logistischen Anforderungen der Geschäfte im Stadtzentrum erfüllt.